Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Philipp

Philipp

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Mal was in eigener Sache...

Friday, 15 January 2010 07:42 | Last Updated (Friday, 15 January 2010 07:51) | Written by Administrator

There are no translations available.

da ich aus bestätigten Quellen weis, dass einige unserer Nachfolger noch kein

geeignetes Heim für ihr Auslandsjahr haben,

 

biete ich hiermit unsere Wohnung zur Übernahme mitsamt Inventar an.

Und was die alles zu bieten hat schreibe ich hier...

Zuerst haben wir das warscheinlich beste Heizssystem, das im ganzen Haus existiert,

schon allein das die Wohnungen unter und neben uns heizen macht es mollig warm,

aber unser Boiler tut den Rest und das sogar wenn er nur auf Stufe 2 von 6 läuft...

 

Zum Mobiliar und technischen Besonderheiten gehören:

 

Backofen,

der größte Fernseher, der als Einziger auch wirklich Fernsehen zeigt (40 Sender)

DVD-Player

3 Stereoanlagen (jedes Schlafzimmer eine und eine im Wohnzimmer)

2 Sofas und ein Sessel

Coachtisch

Esstisch

4 Stühle,

Kaffeemaschine,

Waschmachine,

Reiskocher

Ikea Steh- und schreibtischlampen,

Extra viel Lernplatz weil Arne 2 Schreibtische hatte und ich einen Chefschreibtisch in Übergröße...

Safe für die Wertsachen,

unzählige DVDs mit tollen Filmen

eine Partschublade,

ein Ghettoblaster,

Spielekonsole und Controller

und vollständige Küchenausstattung,

ja im Gegensatz zu unsern Mädels besitzen wir sogar flache Teller und Messer und Gabel...

 

Alles in allem fehlt nichts um hier nicht bequem zu leben, im Gegensatz zu unseren Vorgängern haben wir die Wohnung nochmal deutlich aufgewertet,

 

Also wer Interesse hat, bitte mir schreiben an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

Am besten natürlich im Zweierpack, dann können wir verhandeln was euch der Luxus so wert ist, wie ihr bestimmt von euren Mitstudenten wisst ist es üblich für die Ausstattung etwas Ablöse zu bezahlen, die ihr dann nächstes Jahr wieder von euren Nachfolgern wiederkriegt und und und...

 

Danke und bis dann Philipp

 

 

 

 

 

 

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Die Küken verlassen das Nest

Monday, 11 January 2010 04:21 | Last Updated (Tuesday, 30 November 1999 00:00) | Written by Administrator

There are no translations available.

Bisher sind ja alle von uns immer nur zu temporären Abenteuern ausgebrochen, aber gestern war es soweit und die ersten Küken verliesen das Nest. Es schingt schon ein wenig Wemut mit, wenn man merkt wie die Reihen sich lichten, aber soo lange ist es ja garnicht bis sich alle in Deutschland wiedersehen.

Arne ist der erste der a 15.1 den Heimflug antritt, und bis dahin in Peking verweilt. Hanna und Nadine schauen sich noch die Eisstadt in Harbin an, und schaffen es mit etwas Glück nach einem Jahr China sogar noch auf die Große Mauer, bevor sie am 20.1 das Land entgültig verlassen. Sodenn guten Heimflug!

 

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Kunming über Neujahr

Saturday, 09 January 2010 06:23 | Last Updated (Tuesday, 30 November 1999 00:00) | Written by Administrator

There are no translations available.

Ab nach Kunming hies es am Tag vor dem Neujahr, nachdem wir die Schnauze voll hatten von Smok und Kälte. 40€ und ca. 2 Flugstunden gen Süden später wandelten wir unter Palmen bei 20 Grad und Sonnenschein Richtung Neujahr. 

Unser Kurztrip war geprägt von Tourismus und Fortbewegungsmittel... Da wäre das Flugzeug, oder viel interessanter der Flughafenbus in Kunming der 10 min auf uns warten musste weil wir alle meinten der sei eh schon voll, aber für uns wollte man keinen neuen herankarren.

Gerächt haben wir uns und erstmal friedföhlich Bilder auf dem Rollfeld geschossen, während die 100 anderen im Bus gerne auf uns warteten. Danach Taxi, bis zum Hotel, dann Bus in der Innenstadt, wieder Taxi...

Kunming besitzt ein im vergleich zu Xi'an wunderbar kompaktes Bar und Discoviertel, und nach Qualitätscheck von 5 Discotheken, hatten wir die perfekte für das Neujahr gefunden. Diese versorgte uns bald mit einem Tisch und einer Konfettikanone die pünktlich zum Jahreswechsel gezündet wurde...

Zum Frischeluftschnappen ging es am Neujahrstag, in den Park. Da konnte man sich super Elektrobote mieten, und andere damit rammen. Lustig und mit 3 Euro auch garnicht so teuer. 

Nächste Idee, einfach mal in so nen Steinwald fahren, also mit dem Taxi ab zum Busbahnhof, dann in nen Bus. Vor Ort Privattaxi von dem Tourioffice, das sogar umsonst. Der Steinwald ganz nett, die  Sach muss aber ganzschön wertvoll gewesen sein, da Überall überwachungskameras waren.

Mangels Zeit und Transportmöglichkeiten mussten wir die Idee nach Dali (500km weiter weg) zu fahren einstellen und entschieden uns stattdessen für das touristisch hervorragende Jiuxiang, anscheinend ein absolutes muss wenn man in der Gegend ist. Wieder mit einem Tourioffice den perfekten Deal ausgehandelt, hatten wir privaten Kleinbus und Tickets zum Studentenpreis geordert. In dem Part gab es das 10 Punkteprogramm, angefangen bei Aufzug nach unten in die Schlucht des Baches, über Paddelbootfahren auf dem Bach der sich hier seine Schlucht gegraben hatte, hin zu Tanzkurs für Thomas und Arne. Ja Tanzkurs, sieht so aus das 2 von der Bühne die beide auf letztere zerrten einmal im Kreis mit ihnen tanzten, danach Arne seine Fast von der Treppe schmiss und die Damen dafür nach 3 min Aktion 5 Euro haben wollten, - kein Witz! Damit ihr alle was von dem Luxusevent habt, kommt das in den nächsten Podcast. 

Aus der Höle nach oben hätten wir uns tragen lassen können, aber der Aufforderrung "Shit down" wollten wir lieber nicht folge leisten und entschieden uns zum selberllaufen. Zum guten Abschluss der 10 Punkte Liste ging es dann mit einem Sessellift ganz bequem zurück zum Ausgangspunkt des Parkes - sogar mit Aktionfoto an der Endstation, aber natürlich kostenpflichtig, wer hätte es gedacht...

Der Große Schock für Mikro dürfte jetzt kommen, das die Chinesen sich kopierfreudig verhalten war ja schon bekannt, aber das sie dasausgerechnet am Fest der Liebe machen müssen hätte ich Ihnen nicht zugetraut... Naja urteilt selbst welcher schöner ist. Bis dann, das wars.

 

 

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Weihnachtsgrüße auf Video

Thursday, 24 December 2009 12:05 | Last Updated (Thursday, 24 December 2009 12:16) | Written by Administrator

There are no translations available.

Hallo liebe Eltern. Freunde, Bekannte, Verwandte und Fans

das ist doch mal ein Service für die Lieben zuhause... wir haben extra für euch kurz vor unserem großen Essen, noch in letzter Sekunde eine kleine Videobotschaft zubereitet. Viel Spaß frohes Fest und nicht vergessen, nachher wird der Adventskalender aufgelöst. Sodenn frohes Fest von den Podcastmachern und allen Deutschen aus dem fernen Land ganz weit östlich...

JavaScript is disabled!
To display this content, you need a JavaScript capable browser.

 

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Frohe Weihnachten!

Wednesday, 23 December 2009 18:50 | Last Updated (Thursday, 24 December 2009 14:20) | Written by Administrator

There are no translations available.

Hiermit endet wie jeder andere auch unser Adventskalender, damit bleibt mir nur nochmal allen frohe Weihnachten zu wünschen. Bis dann...

Page 6 of 20


Joomla Template by younic Joomla & Webdesign based on a Design by Free CSS Templates and beezDivision