Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Iss das Leben mit dem großen Löffel - Langeweile ist abgesagt...

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Iss das Leben mit dem großen Löffel - Langeweile ist abgesagt...

Saturday, 05 September 2009 16:33 | Last Updated (Tuesday, 30 November 1999 00:00)

There are no translations available.

Man könnte echt meinen das Leben hier wird langweilig wenn einem nicht ab und an die Menschen hier etwas Abwechslung bescheren... so kommt es, dass ich nichtsahnend bei einer großen Schale Kaffee in unserem Stamm-Café sitze, als ich einen Anruf einer Chinesin krieg. Wie sich rausstellt ist es die Mitarbeiterin meiner ersten Praktikumsfirma, die sich damals persöhnlich um meinen Lernerfolg kümmern durfte, also zumindest hatte Richie mein Produktionschef das so be/empfohlen. Sie fragt mich ob ich nicht zufällig in Xi'an wär, - ja bin ich und was ich denn morgen vor hätte. Ansichts nichts aber ich versuche ihr zu erklären dass ich nächste Woche eh zum Besuch vorbeikommen wollte in ihrer Firma.

马上飞 sprich Mashangfei, was soviel bedeutet wie "sofort wegfliegen" klärt mich auf dass sie morgen heiratet und ich eingeladen bin um 12 in ein Hotel zu kommen um den Feierlichkeiten beizuwohnen. Klasse, die Freude schweift denoch schnell über zu der Frage ob mein Hemd und die Anzughose sauber sind, und nachdem diese Überlegung positiv endet, schleicht sich der Gedanke ein, dass man ohne Geschenk ja dort auch nicht aufkreuzen kann - verdammt. Eine Wanduhr soll es nicht sein, soviel haben wir ja schon gelernt, da diese als Geschenk in China tabu ist, weil sie sinnbildlich an die verbleibende Zeit auf Erden erinnert. Zum Glück werde ich im "Schöner-Wohnen-Laden" neben dem Café tatsächlich fündig, und die Verkäuferin sucht neben einer hübschen Schachtel auch noch nach Geschenkpapier - Situation gerettet, mal schaun wie sich die Hochzeit morgen so macht. Nebenbei noch zu erwähnen dass die gute Dame vor 2-3 Monaten noch keinen Freund hatte, aber aufgrund ihres Alters von 27-28 von der chinesischen Gesellschaft dazu bewogen wurde den nächsten Freund gleich in die Familie zu "integrieren". 

Wieder Zuhause wartet Thomas mit der nächsten guten Nachricht auf, er und Welz, unser chinesischer Mitstudent wollen zu einem Jazzkonzert. Super Sache ich wusste nicht dass es sowas hier gibt also gehe ich mit. Unser Taxifahrer chauffiert uns direkt in eine Seitestraße in der sich der "Aperture Club" befindet. 2 Stockwerke unter der Erde treffen wir auf etwas blauen Dunst, einen Billiardtisch und Backstein-bestückte Wände, - wie cool. Die Band lässt auf sich warten, aber eine Stunde später sitzen wir mit neuen Freunden an einem Tisch, trinken Gratisbier und freuen uns über authentisch vorgetragene Jazzklassiker der Band. Die Band (leider noch ohne Namen) besteht aus einem Kontrabass, einem Klavier, Gitarre und Saxophon, die Sängerin komplettiert das ganze mit perfektem englischsprachigen Gesang - fast perfekt... Den Bassist (gleichzeitig Chef der Band) treffe ich später an der Bar und nachdem wir rausgefunden haben das Tompete auf chinesisch 小号 (kleine Nummer) heißt, frage ich ihn schüchtern wo man den so ne Jazzband zum mitspielen findet. Keine 3 Minuten später hab ich seine Handynummer und werde 2 Fans die ankommen um mit ihm zu plaudern als der neue Trompeter der Band vorgestellt. Wir einigen uns noch darauf dass ich meine Kenntnisse erst 2-3 Wochen wieder auffrische und dann zur Probe komme. Das System an sich ist einfach, Di&Do Üben und Fr&Sa wie er mit vollem Stolz sagt: "Showtime!".

So liebe Mitbewohner, ich danke meinen Eltern vielmals mir zu Weinachten eine Taschentrompete für meine Zeit in China geschenkt zu haben, und wenn das was werden sollte mit der Jazzband werdet ihr euch bestimmt auch bald bedanken haha. 

Soviel zum Thema was man Samstag Abends so erleben kann. Bis dann!

 

 

 

Comments
Add New Search
Write comment
Name:
Email:
 
Website:
Title:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch:
:(:shock::X:side::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
:!::?::idea::arrow:
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Random Content

Joomla Template by younic Joomla & Webdesign based on a Design by Free CSS Templates and beezDivision