Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Hongkongs Nachtleben...

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Hongkongs Nachtleben...

Monday, 06 July 2009 08:31 | Last Updated (Monday, 06 July 2009 08:52)

There are no translations available.

Hongkongs Nachtleben ist eine Ü30 Party. Für Denis der an der Zahl noch ein paar Jährchen näher dran ist als ich garnicht so markant musste ich feststellen, dass in Hongkong nur Gruftis in Bars gehen. Ganz so schlimm ist es natürlich nicht aber die Zusammensetzung des Nachtvolkes lässt sich leicht erklären. Die Chinesen hier gehen einfach nicht in Bars weil es zum einen nicht Teil ihrer Kultur ist und zum anderen verglichen mit dem restlichen Leben unverschämt teuer. Die Westler und reichen Ausländer der Stadt sind meist geschäfftlich hier und nicht wie wir als zugereiste Studenten, haben daher oft die 30 schon überschritten und sind unter ihres Gleichen in diesem Alter warscheinlich noch als jung angesehen. Die Anzahl der Touristen geht in der Stadt einfach unter die Promillegrenze. 

Hongkong ist ansonsten eine unglaubliche Stadt die man eben mal so in den Jungle reingebaut hat. So wundert es nicht dass 350m Meter hohe Hochhäuser aus buschartigem Gestrüpp emporwachsen und es überall in der Stadt Plastiktüten für die dauernassen Regenschirme gibt. Seltsam empfand ich die Eigenart von Hunderten von wohl malaysianischen Frauen die sich Sonntags einfach irgentwo auf die Straßen zu setzen und dort zu Essen und Karten zu spielen - Wo gibts denn so was?

Auch auf große Verwunderung trifft man bei der Wahl der städtischen Nahverkehrsmittel. Wer hätte gedacht das mitten durch das Wirtschaftschaos eine schon Anfang des letzten Jahrhunderts etablierte doppelstöckige Straßenbahn zöckelt. Diese Transportiert eigentlich jeden für günstige 20 Cent pro Fahrt entlang der Längsachse und da Hongkong nicht mehr als 3-4 Straßenblocks breit ist an vielen Stellen fällt umsteigen aus. 

Die vielgerprisenen Elektronik-Schnäppchen werden Europäer sicher zu schätzen wissen. Wir haben aber aufgrund unseres Verhandlungsgeschicks im ländlichen Xi'an keine Probleme das gleiche Preisniveau zu erreichen oder sogar das Hongkongniveau zu unterbieten, da bei uns nicht jeder weis was seine Ware im Westen wirklich wert ist und seine Marge auch aufgrund niedrigerer Mieten und Arbeitslöhnen noch kleiner ausfallen lässt.

Sodenn bis die Tag, Bilder folgen noch...

 

 

Comments
Add New Search
Write comment
Name:
Email:
 
Website:
Title:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch:
:(:shock::X:side::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
:!::?::idea::arrow:
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Random Content

Joomla Template by younic Joomla & Webdesign based on a Design by Free CSS Templates and beezDivision