Joom!Fish config error: Default language is inactive!
 
Please check configuration, try to use first active language

Shanghai Tag 3 Nachtruhe und Tiere und Menschen die das stören

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Shanghai Tag 3 Nachtruhe und Tiere und Menschen die das stören

Friday, 12 June 2009 09:34 | Last Updated (Friday, 12 June 2009 10:01)

There are no translations available.

Der Abend endet spät, da wir nach dem Billiardspielen noch das Internet unsicher mach, ich mehrere Leute im Netz treffe und Denis vergebens bis um halb 2 darauf wartet das seine Holde in Deutschland an den Rechner geht. Danach will ich eigentlich schnell schlafen gehen dies gelingt mir aber eine Weile nicht und es ist schon halb 3 als ich immernoch wach liege. Denis hatte es bis daher noch garnicht probiert zu schlafen und liegt mit seinem Buch auf dem Bett als ein regelmäßigen Klopfen hörbar wird. Aufgrund der Monotonie hake ich die Sache als technisches Problem ab und will weiter probieren einzuschlafen. Geschätze 15 min später wird das klopfen nach mehreren Unterbrechungen mal lauter mal leiser und der Takt ändert sich unregelmäßig - vielleicht doch mehr kaputt als ich dachte. Spätestens jetzt wir uns beiden klar (Denis hatte das bereits 15 min vorher vermutet) das die Wände der Hotels nicht den neusten Schallschutzauflagen entsprechen und die Betten eine gewissen unwucht bei physikalischer Belastung aufweisen und mit gewisser Kraft gegen die Wand schlagen - also Klopfen. Das Klopfen variiert weiter und die verzweifelten Laute der Dame im Nebenzimmer bringen Gewissheit, dass unsere Nachtbarn noch nicht friedlich schlummern. Der Rest erklärt sich von selbst, zum Glück hat sich das ganze relativ schnell erledigt sodass ich endlich schlafen könnte. Sollte das wieder vorkommen gehen wir mal klingeln.

Könnte ich, ganz recht, nach der Menschlichen Ruhestörung meldet sich jetzt aber das Tierreich wieder zurück und die immer wiederkehrende aber bei Licht unauffindbare Mücke hält mich noch eine gefühlte Ewigkeit wach. Am nächsten morgen stehe ich sichtlich müde auf, kann mich aber alsbald an dem Fiech rächen indem ich es an der Wand zerschmettere. Scheinbar hatte die gute sich etwas überfressen und den Weg nach draußen nicht rechtzeitig gefunden, der rote Fleck erzählt die Geschichte der süffigen Nacht.

Mit der Müdigkeit, die Denis kommischer Weise nicht überfällt da das Drecksding von ihm nicht viel wollte, komme ich auch noch 2 min nach ihm und immernoch 4 min vor Treffpunkt am Hoteleingang an wo der Firmenwagen wartet.  Prommt wird mir dann auf der Heimfahrt nochmal gesagt ich solle doch bitte pünktlich runterkommen und das wo doch Denis immer der ist der wenn die Bahn in 2 min fährt besser nicht an nem Eimer Farbe vorbeilaufen sollte weil er dann noch anfängt die Küche zu streichen, man hat ja die Ruhe weg...

Arbeit beschränkt sich heute auf die Übersetzung von dem Simodrive-Handbuch von 1987 und die Erkenntnis dass die Firma gerne schon um 10 nach 11 Mittag isst. Pünktlich zum Wochenende gehen alle um 3 heim, wir gehen im Boschareal noch nen Kaffee trinken und gleich gehts zum Essen mit der allerersten Studentin unseres Studiengangs. 

 

 

Comments
Add New Search
Michael Kors wallet     |211.192.30.xxx |2014-10-07 11:19:51
he Fremont House, Kendrick��s hotel was near the Michigan Street Depot.
In those days when Chicago had barely 300,000 inhabitants, it was
an hotel of the second class. Mr. Kendrick had told me that Ms uncle,
a Mr. Cotton really owned the House, but left him the chief share in
the management, adding ��What uncle says, goes always.�� In
the course of time, I understood the nephew��s loyalty; for Mr. Cotton
was really kindly and an able man of business. My duties as
night-clerk were simple; from eight at night till six in the morning, I was
master in the office and had to apportion bedrooms to the incoming
guests and give bills and collect the monies due from the outgoing public.
I set myself at once to learn the good and bad points of the hundred
odd bedrooms in the house and the arrival and departure times of all the
night tr...
Write comment
Name:
Email:
 
Website:
Title:
UBBCode:
[b] [i] [u] [url] [quote] [code] [img] 
 
 
:angry::0:confused::cheer:B):evil::silly::dry::lol::kiss::D:pinch:
:(:shock::X:side::):P:unsure::woohoo::huh::whistle:;):s
:!::?::idea::arrow:
 
Please input the anti-spam code that you can read in the image.

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

Random Content

Joomla Template by younic Joomla & Webdesign based on a Design by Free CSS Templates and beezDivision